Menü
Kontakt

Lastenfahrrad & Cargoräder - (D)eine neue Form der Zukunft

Mit allen möglichen Ersatzteilen und Zubehör für die verschiedensten Modellen der Lastenräder sind wir bestmöglich auf jede Eventualität vorbereitet. Regenverdecke, Sitzpolster, Anschnallmöglichkeiten und vieles mehr – das Lastenrad ist mit seiner Vielfalt keine Grenze gesetzt. Bei der richtigen Wahl des Lastenfahrrades für deine grüne Zukunft sind unsere Verkaufsberater genau die richtigen. Durch regelmäßige Schulungen und Lehrgänge können sie Dich in Deinen Wünschen und Vorstellungen ideal unterstützen und zusammen findet ihr das perfekte Team aus deiner Leidenschaft und unseren Bikes! Ideal sind auch die Förderungen für die Lastenfahrrädern in den unterschiedlichen Kommunen, Städten, Bundesländern oder auch deutschlandübergreifend. Wir unterstützen dich gerne in dem Antrag und helfen dir mit unserem Fachwissen.

Noch nicht überzeugt?

Hier unsere Top 3 Favoriten von Vorteilen, die ein Lastenfahrrad mit sich bringt. Praktikabel, kostengünstiger als ein Auto und gut für die Gesundheit - wir fragen uns, was will man mehr?

Umwelt

Die typischen Staus zur Rushhour lassen sich mit deinem neuen Lastenrad easy umfahren genauso wie die lästige Parkplatzsuche - das spart Zeit und einiges an Nerven! Ganz nebenbei spart dein Umstieg aufs Lastenrad einiges an CO² - die Umwelt und die Generationen nach dir werden es dir danken!

Gesundheit

Lastenräder sind wahre Platzwunder. Durch viel Stauraum und praktisches Zubehör wird ein zweites Auto überflüssig und selbst etwas weitere Wege können mit dem Rad erledigt werden. Mehr Bewegung und frische Luft im Alltag fördert nicht nur den Stressabbau sondern verhilft auch zu einem gesünderen Lebensstil.

Transport

In die verschiedenen Lastenräder passen nicht nur zwei bis vier Kinder sondern können auch Personen jeglichem Alter mit z.B. körperlichen Beeinträchtigungen mitgenommen werden. Viele Dinge lassen sich so mal eben in einem Fahrtweg erledigen.

Unser Markenportfolio im neuen Cargo-Corner:

CENTURION
LOVENS
CANNONDALE
SPECIALIZED

Noch Fragen?

Die wichtigsten und häufigsten Fragen rund um das Thema Lastenräder findest du hier. Hast Du noch mehr Fragen? Kein Problem, komm' einfach bei uns vorbei und lass' dich beraten!

Cargobikes – welche Typen gibt es?

Cargobikes erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Firmen und Privatpersonen nutzen die Transportwunder aus unterschiedlichen Gründen. Kommunale Angebote an Zuschüssen und Finanzierungen erleichtern den Kauf der Cargobikes. Aber was ist ein Cargobike und wo liegen die Unterschiede? Wir geben einen Ausblick auf die häufigsten Cargobike Typen:

Das „Long John“ Cargobike Die klassische Cargobike Form. Bei diesem Typ Cargobike sitzt der Fahrer hinter der Ladefläche und hat diese stets im Blick. Die Ladefläche kann in unterschiedlicher Form und für unterschiedliche Zwecke ausgestattet sein. Zum einen für den reinen Warentransport oder auch für den Personentransport. Zahlreiches Zubehör erweitern den Einsatzzweck zudem. Die Länge dieser Räder und der dazu gehörige große Wendekreis erfordern eine Eingewöhnungsphase und etwas Übung im Umgang.

Das „Long John“ Cargobike Die klassische Cargobike Form. Bei diesem Typ Cargobike sitzt der Fahrer hinter der Ladefläche und hat diese stets im Blick. Die Ladefläche kann in unterschiedlicher Form und für unterschiedliche Zwecke ausgestattet sein. Zum einen für den reinen Warentransport oder auch für den Personentransport. Zahlreiches Zubehör erweitern den Einsatzzweck zudem. Die Länge dieser Räder und der dazu gehörige große Wendekreis erfordern eine Eingewöhnungsphase und etwas Übung im Umgang.

“Trike”-Cargobike Wie beim „Long John” sitz der Fahrer hinter der Ladefläche und hat diese stets im Blick. Anders als beim Long Tom befindet sich das Vorderrad nicht vor der Ladefläche sondern zwei Vorderräder jeweils eins rechts und Links neben oder unter der Ladefläche. Durch Neigemechaniken verbessern einige Hersteller die Fahrdynamik und Fahrsicherheit solcher Räder. Diese Art von Cargobikes werden in den häufigsten Fällen für den reinen Warentransport verwendet. Diese Art von Rad findet auch Einsatz bei Herstellern für Invalidenfahrzeugen.

Das Bäcker- oder Postrad Diese Art von Rädern ist den meisten bestimmt bekannt. Auf unterschiedlich großen Rädern zumeist hinten größer als vorne ist ein massiver Rahmen gebaut mit sehr stabilen Gepäckträgern vorne und hinten. Diese bieten Platz für Packtaschen oder Boxen. Anders als bei allen anderen Cargobikes ist dieses Rad ausschließlich für den Warentransport gebaut. Bekannt ist diese Art von Fahrrad von der Post, die bis heute solche Räder einsetzt.

Was kann ich mit einem Cargobike transportieren?

Fast alles. Während der Personen- oder Kindertransport ein wesentlicher Einsatzzweck ist bieten die Hersteller verschiedene Lösungen in Form von Adaptern und Zubehörteilen an um Kisten, Boxen, Sportgeräte oder auch Haustiere zu transportieren. Gerade beim Transport von Personen oder Tieren bitte immer die Herstellerangaben oder Richtlinien beachten. Nicht jedes Cargobike ist in der Lage einen Maxicosi oder eine Babyschale sicher aufzunehmen. Verwende immer nur die Originalteile des Fahrradherstellers. Beachte auch immer die Herstellerangaben bezüglich der Traglast oder des maximalen Systemgewichtes.

Welches Cargobike ist das Richtige für mich?

Die Art des Cargobikes ist eine Bedarfsfrage und richtet sich gänzlich an den Einsatzzweck. Geht es um reinen Warentransport ist sicherlich das „Long John“ oder „Cargotrike“ mit Transportbox eine Empfehlung. Sie bieten die größte Ladefläche und können je nach Bauart auch sperrige Güter transportieren. Geht es um reinen Personen oder Kindertransport und um Wochenendtouren ist das „LongTail“ zu empfehlen. Es lässt sich in den meisten Fällen deutlich einfacher manövrieren und ist für den Fahrer übersichtlicher.

Kommt sowohl der Waren- als auch der Personentransport in Frage hat man die Qual der Wahl da sowohl das „Long John“ als auch das „Longtail“ in den meisten Fällen für beides geeignet sind. Hier sollte eine Probefahrt und der Einsatzschwerpunkt entscheiden. Das „Cargo-Trike“ kommt häufig als spezielle Objektversion zum Einsatz.

Wie pflege ich ein Cargobike richtig?

Ein Cargobike ist letztlich auch ein Fahrrad. Somit liegt der Pflegeaufwand je nach Ausstattung in einem ähnlichen Rahmen. Allerdings gibt es je nach Radtyp bautechnische Besonderheiten. Längere Ketten , Seilzug- oder auch Stangenlenkung und leistungsstarke Motoren. Eine regelmäßige Pflege der Ketten und Ritzel sowie prüfen des Reifendrucks sollten durchgeführt werden. Auch sollte das Rad allein schon zur Sicherheit regelmäßig beim Fachhändler in die Inspektion gegeben werden um sicherheitsrelevante Bauteile zu prüfen und falls erforderlich zu warten. Wie auch bei allen anderen Pedelecs sollten die Pflegehinweise von Akkus und Motoren des Herstellers beachtet werden. (Siehe auch hier)

Wie sicher ist ein Cargobike?

Das Bike an sich wird von allen Markenherstellern mit sehr hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards geplant und produziert. Wie bei vielen anderen Produkten auch ist der größte Risikofaktor der Fahrer und die anderen Verkehrsteilnehmer. Es gehört Übung dazu ein Cargobike sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Ein „Long John“ mit nicht selten fast 3 Metern Länge hat einen sehr großen Wendekreis und auch das ausgleichen von Gleichgewichtsproblemen geht mit starken Lenkbewegungen einher. Zudem kommt die Sitzposition des Fahrers die weit hinten ist. Der Fahrer muss vorausschauend fahren und die Dimensionen des Rades unter Kontrolle halten können. Dies ist bei einem „LongTail“ schon etwas einfacher da der Fahrer in einer gewohnten Sitzposition auf dem Rad sitzt und das Rad deutlich kürzer ist. Übung macht den Meister. Auch wenn Ausnahmen die Regel bestätigen sind Cargobikes technisch hoch entwickelte Spezialfahrzeuge, die sich sicher im Straßenverkehr bewegen lassen.

Fahrrad Helmig in Hörstel bei Rheine
Wir sind dein Fachhändler für E-Bikes, Trekkingrädern, Mountainbikes, Gravelbikes und Fahrradleasing. Inklusive Meisterwerkstatt und Top-Beratung.
Wir über uns
Karriere
Helmig @ Social Media
Impressum
Datenschutz
Store
Fahrrad Helmig OHG
Münsterstraße 28, 48477 Hörstel-Riesenbeck
Öffnungszeiten
Montag 9:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 9:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 9:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 Uhr - 13:00 Uhr
Telefon: 05454 180080
E-Mail: info@fahrrad-helmig.de